Kopenhagener Deutung

Die Kopenhagener Interpretation (auch: Kopenhagener Deutung) ist eine Interpretation der Quantenmechanik. Sie wurde um 1927 von Niels Bohr und Werner Heisenberg während ihrer Zusammenarbeit in Kopenhagen formuliert und basiert auf der von Max Born vorgeschlagenen Wahrscheinlichkeitsinterpretation der Wellenfunktion. Es handelt sich also eher um einen Sammelbegriff ähnlicher Interpretationen, die mit den Jahren ausdifferenziert wurden. Besonders auf John von Neumann und Paul Dirac fußt die Version, die lange Zeit auch als die Standardinterpretation bezeichnet wurde.[1]

Werner Heisenberg (links) und Niels Bohr (rechts)
Werner Heisenberg (links) und Niels Bohr (rechts)

1. Geschichte

1.1. Niels Bohr

Stand: 2019

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.