„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Karl Popper und Alfred Adler

Alfred Adler war ein österreichischer Arzt und Psychotherapeut.

Eine fundamentale Lehre in Adlers Neurosenlehre ist, dass die Motive menschlichen Handelns in Minderwertigkeitsgefühlen zu suchen sind.

Beispiel: Während ein Mann am Ufer eines gefährlichen Flusses steht, stürzt ganz in der Nähe ein Kind ins Wasser. Es gibt nun zwei Möglichkeiten:

1.    Der Mann springt ins Wasser und versucht, das Kind zu retten.

 

2.    Der Mann springt nicht ins Wasser und lässt das Kind ertrinken.

1. Adlersche Begründung: Der Mann muss sein Gefühl der Minderwertigkeit überwinden, indem er trotz der Gefahr den Mut aufbringt, ins Wasser zu springen.

2. Adlersche Begründung: Der Mann überwindet seine Minderwertigkeits-gefühle, indem er demonstriert, dass er die Macht und Stärke besitzt, am Ufer stehenzubleiben.

Nehmen wir an, dieses überspitzte Beispiel ist im Kern kennzeichnend für Adlers Neurosenlehre. Dann ist sie mit jeder Art menschlichen Verhaltens vereinbar.

Und gerade deshalb sagt sie nach Karl Popper überhaupt nichts über die menschliche Psyche aus. Eine Theorie, die durch nichts falsifiziert werden kann, ist immun gegen Kritik und damit letztendlich unwissenschaftlich.

Ein weiteres Beispiel für eine kritikimmune psychologische Theorie ist diese hier: "Alle menschlichen Handlungen werden ausschließlich aus egoistischen  Motiven unternommen. Und die, die scheinbar nicht egoistisch sind, werden in der egoistischen Absicht unternommen, nicht egoistisch zu erscheinen." Die Verknüpfung dieser beiden Sätze schließt eine Beschreibung einer menschlichen Handlung, die dieser Theorie widerspricht, logisch aus.

Alfred Adler
Alfred Adler

zum vorherigen Blogeintrag                                        zum nächsten Blogeintrag 

 

 

Liste aller Blogbeiträge zum Thema "Karl Popper"

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Philoclopedia (Sonntag, 16 Juni 2019 02:56)

    Weiteres Beispiel:

    Wenn etwas Gutes passiert, dann ist das ein Zeichen vom lieben Gott, der es gut mit uns meint.
    Wenn etwas Schlechtes passiert, dann ist das ein Zeichen vom lieben Gott, der uns auf die Probe stellen möchte.


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.